Snapchat – alle sprechen darüber doch was bringt mir Snapchat wirklich?

Snapchat

Facebook, Twitter, Pinterest und jetzt auch noch Snapchat? Snapchat ist aktuell in aller Munde und nicht jeder versteht den Hype um die App. Doch gerade bei den jüngeren Usern, Promis und Personen des öffentlichen Lebens ist Facebook nicht mehr die attraktivste Plattform. Snapchat ist keine „echtes“ Soziales Netzwerk – eigentlich ist es mit WhatsApp oder dem Facebook Messenger zu vergleichen. Nur das Sich der Chat aus Bildern mit Texten zusammensetzte. Daher auch der Name, denn Snap ist auf Englisch der Schnappschuss. Die Snaps können öffentlich oder als private Nachrichten veröffentlicht werden.

 

Snapchats Lebensanfang war nicht leicht, denn schnell war das Wort „Sexting“ verbreitet und führte zu einem eher schlechten Ruf. Doch das Versenden von eindeutigen Bildern schadete dem Ruf weniger als zuerst befürchtet, schließlich halten die Snaps nur 24 Stunden. Nicht nur die Foto-Plattform Instagram sondern auch der Video-Riese YouTube bekommt hier einen echten Konkurrenten.

 

In Zeiten von Content Marketing sollte Snapchat jedenfalls nicht außer Achtgelassen werden, denn so authentisch wie hier ist Content selten. Der frühe Vogel hat sicherlich schon lange einen Snapchat Account und auch andere Shops, Firmen und Marken sollten nicht mehr lange zögern. Werbung auf Snapchat funktioniert auf die gleiche Weise wie auf anderen Plattformen und Werbeformate können gebucht werden. Doch die Zielgruppe ist will eine Story und oder einen tollen Schnappschuss z.B. vom Lady Gaga Konzert – und hier kommt Snapchat ins Spiel. Sponsoren und Werbetreibende können so auf eine andere Weise mit der Zielgruppe in Kontakt treten und neue Wege im Content- und Social-Marketing finden.

 

Noch ist Snapchat ein kleiner Stern am Himmel, doch wie die Rolle von Snapchat in der Zukunft aussieht weiß man nicht, es bleibt jedoch spannend die Entwicklung zu beobachten!

About Daniela Finger